WU-Beton


WU-Beton ist die Abkürzung für Beton mit hohem Wassereindringwiderstand (auch wasserundurchlässiger Beton oder WU-Beton genannt). WU-Beton wird im Bauwesen auf Grund seiner Wasserundurchlässigkeit vorwiegend zum Bau von Kellerräumen, Tiefgaragen und Tunnels eingesetzt. Die sogenannte Weiße Wanne besteht aus WU-Beton und schützt das Gebäude vor eindringendem Wasser. Da Wand, Decke und Bodenplatte vollständig aus WU-Beton bestehen, kommt die Weiße Wanne ohne zusätzliche Abdichtung aus und schützt das Bauwerk dauerhaft gegen drückendes Grundwasser. Damit durch die Arbeits- und Dehnfugen kein Wasser sickern kann, werden diese mit entsprechenden Dichtungen versehen. Als Fugendichtung können sowohl Fugenbänder und Fugenbleche sowie Quellbänder oder Verpressschläuche benutzt werden. Jedes Bauteil der Weißen Wanne, sowohl Außenwand als auch Decke, kann aus Ortbeton gefertigt oder als vorgefertigte Elementwand geliefert werden. beton.org, ein Service der deutschen Beton- und Zementindustrie, bietet Bauunternehmen und Privatleuten jede Menge Literatur zum Thema WU- Beton in einer umfangreichen Datenbank. Hier bleiben zum Thema WU-Beton keinerlei Fragen offen!

Quelle: http://beton-wegweiser.de/baustoff-beton/wu-beton.htm

zurück zum Neubau /Umbau »